<

 

 

DAS TRAURIGE KIND

 

Der Himmel ist so grau und trüb
 Kein Wölkchen ist zu sehen 
Sinkt herab auf meine Seel
Will mir das Herz zerreißen

Die Bäume stehen kahl und krumm
Kein Vogel singt mehr Lieder
Ein Wind kommt auf
Und Regen fällt
Vermischt sich mit den Tränen

 

 Das Kind steht da am Wegesrand
Im Arm die alte Puppe
Die Hände blau
Die Wangen blass
Singt es ein Lied ganz leise

Singt von Leid und Traurigkeit
Von Sehnsucht und von Liebe
Ein seltsam Licht
Erhellt den Raum
Ich stehe vor dem Spiegel

 
 
 
 
 
 
 
 

 

 

 

 

                                                                                                                                     

                                       

 
 

 

 

 

powered by Beepworld