MAMA
 
 
 
 
Kerzenlicht in deinem Zimmer
Hüllt mich ein
Schatten flackern an
Den Wänden
Gedanken gehen auf
Die Reise

Ich öffne meine Augen
Warum lächelst du
Immer das gleiche
Geheimnisvolle
Lächeln

 
 
 
Ich liebe die Linien um
Deinen Mund
Kaum sichtbar
In den Augenwinkeln
Auf deiner Stirn

Auch die Falte
Zwischen den Augen
Liebe ich
Dein Zorn 
Erschreckte mich oft

Dein Lachen steckte an
Die Fröhlichkeit
In deinem Herzen
Und die Melancholie
Ich liebte dich
Manchmal hasste
Ich dich auch
Doch geliebt habe
Ich dich immer

Zaghaft fahren
Meine Finger
Über dein Oval
Den Hals
Streichen dann
Eine Locke aus
Der Stirn
Greifen in dein Haar

Ich vernehme
Deine Stimme die
Manchmal schimpfte
Oft tröstete

Komm zurück
Mama
Komm zurück
Ich brauche dich

Auf dem Foto
Perlen Tränen
Tropfen auf meine Hand

Tränen der Sehnsucht
Tränen der Liebe
Du bist zu früh gegangen
 
 
MAMA

 
 
 
 
 
 
 

 

 
 
 
 
 
 

powered by Beepworld